Rausgehen ist wie Fenster aufmachen (nur krasser)

Wer am lautesten schreit, gewinnt. Für Coca-Cola, Amazon, McDonald’s und andere Big Player ist das kein Problem. Deren Werbe-Budget kennt kein Limit. Den Kleinen bleibt oft nur das Flüstern und die Hoffnung doch Gehör zu finden – nicht bei Allen, dafür aber bei den Richtigen.

Irgendwann ist er da, der magische Moment. Die Idee, die lange im stillen Kämmerlein entwickelt wurde, ist marktreif und braucht (jetzt) Abnehmer. Nur wie sollen die Wind davon bekommen? Das Zauberwort lautet Marketing.

Rausgehen ist wie Fenster aufmachen Postkarte
"Krasse Sache." Postkarte von FUNI SMART ART

Viel hilft viel

Die Großen feiern unter anderem deshalb Rekordgewinne, weil sie für ihre Angebote werben: nonstop 24/7, auf allen Kanälen und mit allen Mitteln, die das Marketing je hervorgebracht hat. Das wirkt, ohne Frage. Das kostet aber auch. Die Kleinen müssen da passen. Fernseh- und Radiospots, Print-Anzeigen, Außenwerbung und andere Kapitalfresser stehen nicht zur Debatte. Was also tun? 

Marketing, das verkauft ...

Erfolgreiches Marketing beginnt und endet mit Buschtrommeln. Zufriedene Kunden kommen wieder, erzählen und empfehlen weiter – kurzum: Sie machen gezielt und gerne Lärm für das Produkt. Viele verschiedene Verkaufsplattformen online und offline erhöhen die Chance schnell die ersten glücklichen Käufer zu generieren. Immer vorausgesetzt: Das Produkt ist gut.

Content-Marketing

Ein wirklich gutes Produkt fixt an, weckt die Lust nach mehr. Mehr Stories, mehr Background, mehr Details, mehr Bilder – kurzum: mehr Content. Die Social-Media-Familie mit Facebook, Twitter & Co. verbindet Macher und Konsumenten und schafft einen Raum für Popularität. Und jetzt? Auf dem Teppich bleiben. “Likes” sind keine Verkäufe. Das Unternehmen muss weiter forschen und entwickeln. Denn: Es braucht zu jedem Zeitpunkt beides: Ein überzeugendes Produkt und authentische Geschichten rund um das Produkt, die es erzählen kann.


Angefixt?
Content-Marketing-Gurus klären in ihrem Blog auf. 

Wer das mit dem Marketing super hinkriegt?

Das Langzeit-FUNI-Partner-Label: NJULEZZ.

Werbebudget von Coca Cola?

Um die 4 Mrd. US-Dollar pro Jahr. Wer es genauer wissen will, kann u.a. bei Finanzen100.de nachforschen.