Leben ist wie Fahrrad fahren. Manchmal musst Du ganz schön strampeln, wenn Du nicht umkippen willst.

Top Ten Baustellen: #10 – Startkapital

Gegen den Wind der ersten Jahre muss ganz schön angekämpft werden. Damit dabei nicht die Puste ausgeht vorher Kapital einholen.

Da nur Wenige aus dem Stand Millionen umsetzen (außer die "WhatsApps" dieser Welt), steht erst mal eine harte Phase der vielen Arbeit, der wenigen Zeit, des geringen Verdienstes und des knappen Kapitals an. Stichwort Kapital: Das darf wenig aber nicht zu wenig sein. Nie.

Legendäres Fettnäpfchen

Wer das mit dem Geld vermasselt, kann einpacken. Aus die Maus. Die Finanzierung (samt Reserven) der Geschäftsidee muss stehen, koste es was es wolle. Schief gehen kann’s immer noch, aber zumindest nicht wegen offener Rechnungen.

Doppelter Boden

Startkapital muss definitiv her. Wir kalkulierten unseren Bedarf indem wir im Businessplan auf jeden einzelnen Mini-Kostenpunkt (z.B. Strom oder Kopierpapier) satte 30 Prozent aufschlugen und auf die Gesamtsumme noch mal 30 Prozent. Nur für alle Fälle und … Baulöcher aller Art. Spießig? Ja. Ängstlich? Auch ja. Sinnvoll? Aber ja doch.

No Million Dollar Baby

FUNI versprach keine Cash-Cow im Sinne von Investoren zu werden. Millionen würde das Konzept nicht abwerfen und keinesfalls global, online und schnell. Das NEIN von Investoren erschien uns als nicht-digitales Start-Up vorprogrammiert. Folglich sparten wir uns das Gerenne gleich.

Kleinvieh

Also ab zur Bank. Unser Kapitalbedarf war insgesamt überschaubar. Uns war wichtig, dass wir die volle Summe bei Scheitern zurückzahlen könnten. 

Irrwitzigerweise gelingt es einfacher viel Geld aufzunehmen als wenig, weil Kredithäuser an kleinen Darlehen nur minimal mitverdienen. Und FUNI bewarb sich aus Banker-Sicht um einen Mini-Pups-Kredit.

50 | 50

Dazu kam: 50 Prozent steuerten wir an Eigenkapital bei. Die andere Hälfte sollte die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) durch einen zinsgünstigen Gründerkredit beisteuern. Die Krux: Ohne die Zusage der zukünftigen Hausbank verweigert die KfW jeglichen Kreditsegen. Gründer müssen erst eine “normale” Bank aufreißen, die ihnen einen Pups-Kredit zu einem Pups-Lohn an die KfW durchleitet. Plus: Das Bank-Team muss den Papierkrieg der KfW kartonweise bearbeiten und bewältigen.

1x JA reicht völlig

Das lohnt sich für Banken wenig, eigentlich gar nicht. Bei den meisten sind wir deswegen direkt intern abgeschmiert – außer bei einer. Unsere Betreuer dort sahen in uns viel Potenzial, wenig Risiko und zukünftige Normal-Kunden. Sie winkten uns bei der KfW durch und begleiten uns heute aktiv als Geld-Experten. Danke.

 


Das Online-Magazin Gründerszene räumt in einem netten Artikel mit Mythen zur Start-Up-Finanzierung auf.


FUNI SMART ART, PostkartenSet, "Glückskarten."
FUNI SMART ART, PostkartenSet, "Glückskarten."